Company & Individual Background Checks

18.10.2019

Background checks are usually considered uncomfortable. The person being checked will often feel intruded upon or mistrusted. Despite that feeling of being uncomfortable it is largely accepted as a necessary evil. After all, who wouldn’t rather have background checks done for people who work with children?

The legal background varies greatly from country to country. In America for example, very nearly everyone can conduct a background check on someone if they have the necessary information. In the UK on the other hand, the person being checked needs to give permission and the check is then being done by a government agency.

Now, in what kind of situation are background checks common? Many countries require them for people who want to work with children. Banks and larger companies like to know if their employees have a criminal background as well, before employing them. However, background checks aren’t just done on potential employees, but also on, for example, new business partners. Business partner finance checks have a very obvious purpose-to give information about whether or not the potential partner is lucid and therefore a viable partner.

There are several kinds of different background checks-some are really more identity checks, while others give a full scale criminal record, credit check and a list of former residences. In most cases, someone that requests such a check will do so with a certain intention and therefore only check certain things. Typically, it’s governments that will perform more in-depth searches into potential employees or persons of interest.

A bank’s interest into potential clients is equally obvious-it will perform individual credit checks to see if someone is eligible for credit or an account. The reason to do this needs no elaboration-a bank cannot simply give credit to anyone, they first need to see if the person can be trusted with the responsibility.

As far as performing the actual checks goes, they can be done by several parties, for example background check companies, the government, a government backed organisation, or the police. Background check companies will need to be certified and adhere to a lot of rules and regulations concerning the dealing with personal information. Respecting privacy while performing these checks is an essential checkmark in these situations and one of the few comforts possible for people that feel intruded upon by the checks. The companies are usually liable for leaked or misused information and will never give the information to anyone not allowed access to them.


Background Checks

30.09.2019

Schutz der eigenen Interessen und des Unternehmens.

Um konkurrenzfähig zu bleiben, und unsere Geschäftstätigkeit auszuweiten und nicht zu stagnieren, müssen wir auch ständig neue Geschäftspartner finden, zum Handel oder zur Zusammenarbeit. Nicht jeder Geschäftsmann oder jedes Unternehmen ist aber auch vertrauenswürdig. Offiziell kann man sich nur auf die Angaben verlassen, die ein Unternehmen bereitwillig angibt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man zu seiner eigenen Sicherheit nicht auf eigene Faust weitere Informationen über Geschäftspartner einholen kann. Und als gesunde Schutzmaßnahme ist dies auch in jedem Fall geboten.

Ein Handelsregistereintrag ist schnell vollzogen, dies bedeutet nicht, dass es sich um einen vertrauenswürdigen Partner handelt. Insbesondere auch bei Geschäftspartnern aus dem Ausland ist Vorsicht geboten. In vielen Ländern gibt es keine strenge Regulierungen und Auskunftspflicht wie in Deutschland. Doch auch wenn der Partner in einem osteuropäischen Land sitzt, in Asien oder in Afrika, es gibt immer Mittel und Wege, Hintergrundermittlungen anzustellen.  

Background Checks bei Firmen

Handelt es sich um ein neues Unternehmen, dann ist ganz besondere Vorsicht geraten. Hintergrundrecherchen können uns eine Menge wertvoller Informationen über das Unternehmen liefern. Man kann hierbei das Unternehmen als solches recherchieren, oder sich auf einzelne Personen konzentrieren, die oftmals viel mehr öffentlich zugängliche Informationen bieten und somit wesentlich aufschlussreicher sein können.

Background Checks bei Personen

Einzelne Personen, wie z.B. der Unternehmensgründer oder Mitarbeiter in hohen Funktionen können sehr wichtige Informationslieferanten sein. Wenn die Namen bekannt sind, dann kann alleine schon eine Suche in einer Suchmaschine schlüssige Informationen bringen. Die meisten Daten, die je einmal in einer Suchmaschine gelandet sind, bleiben in der Regel auch für alle Ewigkeit dort. So kann man herausfinden, wo die Person letztes Jahr noch oder auch vor 10 Jahren gearbeitet hat, und so die Informationen, welche mitgeteilt wurden, bestätigen oder widerlegen.

Business Partner Compliance Checks

Die Integrität oder Kreditwürdigkeit eines Business Partners kann mit einer simplen Schufa-Auskunft geprüft werden. Sitzt der Partner jedoch im Ausland, dann hat die Schufa hierüber keine Daten. Jedoch gibt es in den meisten Ländern ein ähnliches Verfahren, welches bei Hintergrundermittlungen unterstützt. Ein Business Partner Compliance Check ist ein sehr nützliches Werkzeug, um herauszufinden, mit wem man es zu tun hat.

Hintergrundrecherchen bei neuen Geschäftspartnern

Hintergrundermittlungen sind nicht ein Misstrauensbeweis sondern reiner Selbstschutz. Geschäfte mit einem Unternehmen zu machen, welches nicht vertrauenswürdig ist, sondern sich uns in krimineller Absicht genähert hat, kann weitreichende Folgen haben, von der Industriespionage über finanzielle Verluste bis hin zum Bankrott.


Seuss Recruitment appoints Privatimus as exclusive pre-employment screening partner

12.10.2018

Partnership gives Seuss Recruitment BV access to Privatimus’ global expertise in pre-employment screening for staffing solutions in the Life Sciences industry.

HAMBURG (September 2018) – Seuss Recruitment BV, a recruitment partner providing recruitment solutions to the Life Sciences industry has appointed Privatimus GmbH, a German security consultancy specializing in strategic security concepts as their partner in applicant pre-employment screening. This partnership provides Seuss Recruitment access to Privatimus’ global expertise in comprehensive applicant background checks and verification, to assure highly qualified candidates for their clients in the Life Sciences industry.

“Pre-employment screening is already a standard procedure for hiring new employees in the USA and many other countries, with rapidly growing interest in Europe,” said Sven Leidel, Partner at Privatimus. “In-depth applicant checks confirming what is stated on a CV, such as duration of employment, job title, description and responsibilities, education credentials, and professional certificates are essential in reducing risks for employers during the hiring process. Statistically speaking, approximately two-thirds of all applications show inconsistencies, at various degrees of severity.”

With a vast candidate network uniquely spanning both Europe and North America, Seuss Recruitment has crafted the art of modern match making in providing recruitment solutions to the Life Sciences industry, including pharmaceuticals, biotech, medical device, and nutrition industries.

“Few employers will dig beneath the surface to confirm validity of information provided by the candidate, such as their expertise and qualifications,” said Sabine Hutchison, CEO of Seuss Recruitment. “Some cite ethical concerns and time, while many others are unsure where to begin or where digging is allowed.

“This gets especially complicated in an international hiring situation. Which law applies, for example, if the employer is located in Germany, the position is in the Netherlands and the candidate is originally from Russia with work experience also in the US and UK? Now we’re getting into some murky legal waters, which is why an experienced professional company like Privatimus is critical for us to work with.”

Areas of expertise offered by Privatimus in pre-employment screening include verification of certificates and references, comparison of the CV with accompanying documents, Open Source Intelligence, integrity tests and more. “Our proven approach to candidate reviews gives Seuss Recruitment’s clients assurance in protecting their business interests,” added Leidel. „Confidence in an applicant’s presentation on a CV is a starting point, but confirmation of the information is critical in hiring truly qualified employees.”

“Using a comprehensive background screening program with expert services from Privatimus will increase the quality of new hires, and thus our client’s confidence in hiring their next new employee,” concluded Hutchison. “Talent acquisition can be a struggle for many businesses, and qualifying candidates with accurate information is a great portion of that struggle. New hires are costly, and we believe that much more time should be invested at the beginning of the process, to assure the most synergistic match between candidates and our clients at a global scale.”

About Seuss Recruitment BV

At Seuss Recruitment, we have crafted the art of modern match making as a recruitment partner providing recruitment solutions to the Life Sciences industry, including pharmaceuticals, biotech, medical device, and nutrition industries.

We find the most synergistic fit between professionals and forward-thinking companies, with a vast candidate network uniquely spanning both Europe and North America. Via our diverse recruitment services, we create tailored solutions for different levels and phases of recruitment.

Visit Seuss Recruitment BV: www.pharma-recruitment.com

About Privatimus GmbH

We are a company with integrity and extensive expertise. Since 1993, our experts have been concentrating on servicing an exclusive clientele. With our worldwide network of experts, we support our customers nationally and internationally. In this way, we ensure that the best possible support is provided across national and cultural borders and that the business interests as well as the highly personal private interests of our customers are protected.

Visit our new theme homepage:

www.pre-employment-checks.com


Seuss Recruitment wählt die Privatimus als exklusiven Pre-Employment Screening Partner.

12.10.2018

Die Partnerschaft gibt Seuss Recruitment Zugang zu Privatimus‘ globaler Expertise und Netzwerk im Bereich des professionellen Pre-Employment Screenings, für deren Kunden aus der Life Sciences Industrie.

HAMBURG (September 2018) – Seuss Recruitment BV, ein Personalvermittlungsunter-nehmen spezialisiert auf die Life-Sciences-Branche, hat die Privatimus GmbH, eine auf strategische Sicherheitskonzepte spezialisierte deutsche Sicherheitsberatung, zu ihrem exklusiven Partner im Bereich der Bewerberüberprüfungen ernannt. Diese Partnerschaft bietet Seuss Recruitment Zugang zu Privatimus‘ globaler Expertise in der umfassenden und zielgerichteten Überprüfung und Verifizierung von Angaben von Bewerbern aus der Life Sciences Industrie.

„Das Pre-Employment Screening ist bereits ein Standardverfahren im Einstellungsprozess neuer Mitarbeiter in den USA und vielen anderen Ländern; mit einem wachsenden Interesse und einer zunehmenden Bedeutung auch in Europa“, sagt Sven Leidel, Partner bei Privatimus. „Detaillierte Bewerberprüfungen, die bestätigen, was in einem Lebenslauf angegeben ist, wie z.B. Dauer der Beschäftigung, Berufsbezeichnung, Beschreibung der Tätigkeiten und Verantwortlichkeiten, Ausbildungsnachweise und berufliche Zeugnisse, sind unerlässlich, um die Risiken für Arbeitgeber während des Einstellungsprozesses zu verringern. Statistisch gesehen zeigen etwa zwei Drittel aller Bewerbungen Unregelmäßigkeiten in den unterschiedlichsten Ausführen und Schweregraden auf.“

Mit einem umfassenden Kandidaten – Netzwerk, das sowohl in Europa als auch in Nordamerika einzigartig ist, hat Seuss Recruitment die Kunst der modernen Abstimmung geschaffen, indem es Rekrutierungslösungen für die Life-Science-Industrie anbietet, u.a. in den Bereichen Pharmazeutika, Biotechnologie, Medizinprodukte und Ernährungsindustrie.

„Nur wenige Arbeitgeber werden selbst tiefgründig recherchieren, um den Wahrheitsgehalt der vom Kandidaten bereitgestellten Informationen zu bestätigen, wie z.B. deren Expertise und Qualifikation“, sagte Sabine Hutchison, CEO von Seuss Recruitment. „Einige argumentieren mit ethischen Bedenken und mangelnder Zeit, während andere unsicher sind, wo sie anfangen sollen oder was überhaupt erlaubt ist. Das kann in einem internationalen Bewerbungsumfeld durchaus auch etwas kompliziert werden. Welches Recht gilt, wenn der Arbeitgeber seinen Sitz in Deutschland hat, die Position in den Niederlanden zu besetzen ist und der Kandidat ursprünglich aus Russland kommt sowie über Berufserfahrung auch aus den USA und Großbritannien verfügt? So kann man schnell in ein trübes juristisches Umfeld geraten, weshalb ein erfahrenes professionelles Unternehmen wie Privatimus für uns von entscheidender Bedeutung ist.“

Zu den Kompetenzbereichen, die Privatimus im Pre-Employment Screening anbietet, gehören die Überprüfung von Zertifikaten und Referenzen, der Abgleich des Lebenslaufs mit Begleitdokumenten, Open Source Recherchen, Negativmerkmale und Vieles mehr. „Unser bewährter Ansatz bei der Überprüfung von Bewerbern gibt den Kunden von Seuss Recruitment die Sicherheit, ihre Geschäftsinteressen zu schützen“, fügte Leidel hinzu. „Das Grundvertrauen in die Richtigkeit der Angaben eines Bewerbers in einem Lebenslauf ist ein lobenswerter Ausgangspunkt, aber die Bestätigung der getätigten Informationen ist entscheidend für die Einstellung von wirklich qualifizierten Mitarbeitern.“

„Die Verwendung eines umfassenden Hintergrund-Screening-Programms mit Expertendienstleistungen von Privatimus wird die Qualität der Neueinstellungen und damit das Vertrauen unserer Kunden in die Einstellung zukünftiger neuer Mitarbeiter erhöhen“, schloss Hutchison. „Die Gewinnung von Talenten kann für viele Unternehmen eine echte Herausforderung darstellen, ebenso die Verifizierung der Qualifikationen der Bewerber. Neue Mitarbeiter sind teuer, und wir glauben, dass zu Beginn des Einstellungsprozesses mehr Zeit investiert werden sollte, um die Übereinstimmung zwischen Kandidatenangaben und Kundenanforderungen auf globaler Ebene zu gewährleisten.“

Über Seuss Recruitment BV

Bei Seuss Recruitment haben wir als erfahrener Partner, der Rekrutierungslösungen für die Life-Sciences-Industrie (einschließlich der Pharma-, Biotech-, Medizinprodukte- und Ernährungsindustrie) anbietet, die Kunst des modernen Match Making entwickelt. Wir finden die beste Synergie zwischen Fachleuten und zukunftsorientierten Unternehmen, mit einem umfassenden Kandidaten-Netzwerk, das einzigartig in Europa und Nordamerika ist. Mit unseren vielfältigen Personaldienstleistungen schaffen wir maßgeschneiderte Lösungen für verschiedene Arbeitsebenen und Phasen der Personalbeschaffung.

Besuchen Sie Seuss Recruitment BV: www.pharma-recruitment.com

Über Privatimus GmbH

Mit unserem weltweiten Expertennetzwerk betreuen wir unsere Kunden national und international. Wir stellen somit sicher, dass über Landes- und Kulturgrenzen hinweg eine bestmögliche Betreuung gegeben ist und die persönlichen und individuellen Interessen unserer Kunden bestmöglich geschützt sind.

Besuchen Sie unsere Themen-Homepage:

www.pre-employment-checks.com


Was beinhaltet ein Pre-Employment Screening bzw. Pre-Employment Check?

04.07.2017

Was ist bei einem Pre-Employment Screening bzw. Pre-Employment Check erlaubt?

Grundsätzlich gilt: Ein Bewerber-Screening bzw. Bewerber-Vetting ist häufig Bestandteil eines sogenannten Employee bzw. Bewerber Background-Checks. In diesem Zusammenhang recherchieren Arbeitgeber / Unternehmen u.a. auch frei verfügbare Informationen im Internet über Bewerber mit Hilfe von Suchmaschinen (Google, Bing & Co) und/oder sozialen Netzwerken; hinzukommen Business Portale wie Xing, LinkedIn & Co. Darüber erhält man einen ersten guten Eindruck über das geschäftliche Beziehungsnetzwerk bzw. Beziehungsgeflecht von möglichen Kandidaten. Soziale Netzwerke, wie etwa Facebook, Instagram, Google+, Twitter & Co., ermöglichen außerdem einen ersten guten Überblick und Einblick in das soziale Umfeld der Bewerber/innen. So lässt sich beispielsweise relativ einfach und schnell erkennen, in welchem Umfeld und in welchen Gruppen sie sich bewegen, welche Freundeskreise und Interessen sie haben und was bzw. wie im Großen und Ganzen über sie gesprochen wird.

Vor- und Nachteile

Beim Pre-Employment Check handelt es sich einerseits um eine praxiserprobte Maßnahme, mit der man relativ einfach und schnell zahlreiche Informationen über einen Bewerber bzw. Kandidaten erhalten kann, an die man normalerweise nicht ohne Weiteres gelangt wäre. Auf der anderen Seite ist ein Pre-Employment Screening allerdings auch nicht ganz unkritisch. Man stelle sich vor, man findet alte bzw. nicht mehr aktuelle oder gar falsche Informationen über einen Bewerber und trifft dann anhand der vorliegenden Erkenntnisse eine Entscheidung pro oder contra einer Anstellung. Des weiteren ist es kritisch, wenn Informationen oder Erkenntnisse gewonnen wurden, die die Privatsphäre des Bewerbers verletzen bzw. negativ beeinflussen.

Grundsätze für ein Pre-Employment Check

Man sollte sich folgende Fragen stellen:

Sind die Details für die Stelle und die Ausübung relevant?

Sind sie zur Beurteilung der Persönlichkeit und Tätigkeit des Kandidaten wichtig?

Sind die Quellen und Treffer / Findings seriös, belastbar und vertrauenswürdig?

Sollen kritische Treffer mit den Kandidaten besprochen und diskutiert werden, um ggf. falsche Erkenntnisse aus dem Weg räumen zu können?

Werden zweifelhafte und / oder nicht verifizierte Informationen entsprechend kenntlich gemacht?

Werden Pre-Employment-Screenings durch Experten durchgeführt oder machen es Mitarbeiter aus HR selbst mal so nebenbei?

Ein Pre-Employment Check sollte fair, unvoreingenommen und verantwortungsvoll durchgeführt werden; immer auch unter der Berücksichtigung des Schutzes der Privatsphäre des Kandidaten und dessen personenbezogene Daten.

Kriterien für ein faires Pre-Employment-Screening

Es sollte transparent und fair sein, ausschließlich der Stelle und Funktion angemessenen wichtige Punkte beinhalten, sowie entscheidungsrelevante Informationen betreffen.

Im Großen und Ganzen:

Stellen-, Tätigkeits- und Qualifikationsrelevanz!

Beurteilungsfaktoren von Persönlichkeit, Fachkompetenz und Sozialkompetenz!

Verifizierung des Wahrheitsgehalts und der Seriosität der Quellen!

Offenheit zum Besprechen und Diskutieren von kritischen Treffern!

Respektieren der Privatsphäre!

Einhalten des Datenschutzes!

Fachkundiges Screening-Personal!

Qualitätskontrolle!

Privatsphäre ist tabu!